Allgemeine Geschäftsbedingungen

Verschwiegenheit
Als Therapeutin bin ich zur Verschwiegenheit über alle die Behandlung betreffende Belange verpflichtet und werde keinerlei Daten oder Informationen an Dritte weitergebe. Falls Klienten eine Bestätigung in irgendeiner Form benötigen, werde ich diese nur den Klienten selber zur eigenhändigen Weitergabe übergeben. Die Pflicht zur Verschwiegenheit geht auch über die aktive therapeutische Beziehung hinaus und endet auch nicht mit dem Tod.

 

Anfang und Ende der therapeutischen Beziehung
Die therapeutische Beziehung beginnt auf Wunsch der Klienten und ab der ersten Stunde. Die therapeutische Beziehung endet auf Wunsch der jeweiligen Klienten oder durch gemeinsamen Beschluss, wobei in jedem Fall ein Abschlussgespräch wünschenswert ist.

 

Absagemodalitäten
Sollten Sie Ihren vereinbarten Termin aus irgendeinen Grund nicht einhalten können, können ihn bis zu 24 Stunden davor kostenfrei stornieren. Kurzfristig oder gar nicht abgesagte Termine muss ich leider zum vollen Behandlungssatz in Rechnung stellen, da ich diese Zeit für Sie freigehalten habe.

 

Abrechnung
Die Kosten der Therapiestunden orientieren sich an Ihren Möglichkeiten. Der normale Betrag liegt bei 70 Euro für 50 Minuten. Sollten der Betrag für Sie nicht tragbar sein, sprechen Sie mich darauf an. Wir werden dann sicher eine Lösung finden, die für uns beide stimmig ist. Das Erstgespräch, bei dem alle wichtigen Fragen geklärt werden, kostet 50 Euro.

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie bin ich nach § 4 Nr. 14 UStG von der Umsatzsteuer befreit. Das heißt, es wird auf den Preis keine Umsatzsteuer aufgeschlagen. Eine Erstattung der Kosten ist nur durch private Krankenkassen, die Beihilfe oder Heilpraktiker-Zusatzversicherungen anteilig möglich. Coaching und Beratung müssen immer selbst bezahlt werden.

 Private Krankenversicherung

Private Krankenkassen übernehmen teilweise (anteilig) die Kosten für eine Psychotherapie. Im Einzelfall hängt es jedoch davon ab, was Sie vertraglich mit Ihrer Krankenkasse vereinbart haben. Bitte klären Sie vor Beginn der Therapie, ob und in welchem Umfang Ihre Krankenkasse die Kosten für eine Psychotherapie übernimmt.

 

Gesetzliche Krankenkassen
Die gesetzliche Krankenkassen übernimmt leider nicht die Kosten für die Therapie in einer Privatpraxis.

Selbstzahler 
Sie können die Kosten einer Therapie natürlich selber tragen. Dies hat für Sie den Vorteil, dass keine Diagnose an die Krankenkasse weitergehen werden und Sie auch keine Angaben beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung machen müssen oder Sie Probleme bei der Verbeamtung bekommen. Die Privatbehandlung muss bei keinem Lebenslauf oder Vorstellungsgespräch benannt werden, da es eine von Ihnen selbst erbrachte Leistung ist.

 

Sie können die Therapie- oder auch Coachingkosten, die Sie privat zahlen, als außergewöhnliche Belastungen steuerlich geltend machen.

 

 

Links Ι Praxis und Kontakt Ι Impressum Ι Datenschutz

Barbara Schröter • Hochkalterstr. 8 • 81547 München • Tel. +49 (0) 151 574 24 681 • E-Mail gestalttherapie@barbaraschroeter@de